Sprachkurs mit Club-Trainer Gertjan Verbeek

Nach 14 Ligaspielen ohne Club-Sieg und Platz 17 sind Durchhalteparolen in Franken so gefragt wie selten zuvor. Und wer kennt die üblichen Phrasen nicht: „Das nächste Spiel ist das Wichtigste“ oder „die Hoffnung stirbt zuletzt.“ Irgendwie trifft momentan alles auf den 1. FC Nürnberg zu. Sicher ist nur: Morgen heißt der Gegner Mainz, Feulner und Stark sind fraglich und der Club braucht dringend ein Erfolgserlebnis. Unseren Vorbericht starten wir mit einem  lustigen Sprachkurs von und mit Club-Trainer Gertjan Verbeek.