SpVgg Greuther Fürth ist heiß auf erste Punkte im hohen Norden

Eine gezielte Vorbereitung  ohne Hiobsbotschaften, das Team an wichtigen Stellen um vielversprechende Neuzugänge ergänzt – zuversichtlich waren sie bei der SpVgg in die Saison gestartet. Nach zwei Spielen stehen jetzt aber noch null Punkte auf dem Konto und am Sonntag wartet ein unberechenbarer Gegner. Dass die Fürther trotzdem einigermaßen entspannt zum Neuling nach Kiel fahren, hat zum einen mit dem souveränen Sieg im DFB-Pokal zu tun, aber auch, weil die beiden Auftaktpleiten eigentlich unnötig waren.