SpVgg mit Wut im Bauch

Für die SpVgg Greuther Fürth steht am Freitag das Heimspiel gegen den Tabellenletzten FSV Frankfurt an. Ein Sieg im Vorbeigehen wird das aber eher nicht für die Fürther. Denn wenn die Hessen punkten, dann besonders gerne auswärts. Trotzdem muss es der Anspruch des Kleeblatts sein den FSV klar zu schlagen. Die obere Tabellenhälfte spielt am Wochenende fast ausschließlich gegeneinander. Die Chance ist groß ein paar Plätze gut zu machen.