Staatstheater Nürnberg verlängert Balettdirketor: Goyo Montero bleibt bis 2028

Gute Nachrichten vom Staatstheater Nürnberg: Goyo Montero bleibt bis 2028 Ballettdirektor an der Nürnberger Oper. Die Stiftung Staatstheater Nürnberg hat den Vertrag des Spaniers, der die Compagnie seit 2008 in die erste Liga geführt hat, um weitere fünf Jahre verlängert. Das teilte der Vorsitzende des Stiftungsrats, Kunstminister Markus Blume, in München mit. Seit 15 Jahren ist Montero Chefchoreograf und Leiter der Tanzsparte an Bayerns größtem Mehrspartenhaus. Unter seiner Direktion ist das Ensemble auf 24 feste Mitglieder angewachsen, die Anzahl der Ballett-Vorstellungen auf gut 50 pro Saison gestiegen. Außerdem erreicht das Theater eine durchschnittliche Auslastung von bis zu 95 Prozent. Die Arbeit der Compagnie unter Monteros Direktion wurde u.a. 2018 mit dem „Deutschen Tanzpreis“ gewürdigt.