Stadt Nürnberg erlässt erneut Sondernutzungsgebühren für 2021

Die Stadt Nürnberg hat die Corona-bedingten Erleichterungen bei den Sondernutzungsgebühren für öffentliche Flächen verlängert. So entfallen bis Ende des Jahres die Kosten für Freischankflächen in der Gastronomie. Beim Einzelhandel und Verkaufsständen fällt nur noch die Hälfte der Gebühren an. Die Stadt hatte die Erleichterungen zum ersten Lockdown im Frühjahr letzten Jahres eingeführt, jetzt hat der Stadtrat einer Verlängerung bis zum 31. Dezember zugestimmt.