Stadt und Immobilienentwickler: Neue Gespräche zu Quelle Areal

Die zukünftige Nutzung des ehemaligen Quelle Areals bleibt weiter ungewiss. Im Herbst sollen jetzt Gespräch zwischen der Stadt Nürnberg und dem Immobilienentwickler Sonae Sierra für Klarheit sorgen. Der Zankapfel hierbei ist das ehemalige Versandzentrum. Bereits im Frühjahr hatte die Stadt ein Angebot gemacht mit dem Jugend- und Sozialamt einzuziehen. Bisher gibt es darauf von Sonae Sierra aber keine Reaktion. Sollte sich auch im Herbst keine Einigung finden, will Nürnberg das Angebot zurückziehen. Positiver gestaltet sich derweil die Zukunft des ehemaligen Heizhauses auf dem Areal. Hier sind die Künstler des Quelle Kollektivs untergebracht – und das vielleicht noch länger. Denn geht es nach ihnen würden sie den Mietvertrag über 2020 hinaus verlängern. Sonae Sierra prüft momentan das Angebot.