Stadttauben hungern im Lockdown: Tierschutzverein übernimmt Notfütterung

Jetzt geht es um die Stadttaube! Die Vögel, die auch hier in Nürnberg zum Stadtbild gehören, stammen von ausgewilderten Haus- und Brieftauben ab. Deshalb sind sie auf Futter von den Menschen angewiesen und ernähren sich dann notgedrungen zum Beispiel von Essensresten. Und diese bleiben im Lockdown aus. Wir haben Menschen getroffen, denen das Wohl der Stadttauben – gerade in dieser Zeit – am Herzen liegt.