Steigende Mietpreise: Wohnflächen in fränkischen Städten werden teurer

Die Wohnfläche in den fränkischen Städten ist in den vergangenen Jahren teurer geworden. Das zeigt ein aktueller 5-Jahresvergleich des Immobilienportals immowelt. Besonders betroffen von dieser Entwicklung ist die Stadt Fürth. Seit 2016 ist der Mietpreis für einen Quadratmeter dort um 22 Prozent gestiegen. Dicht gefolgt von Erlangen und Nürnberg, die einen Anstieg von 20 beziehungsweise 18 Prozent verzeichnen. Bundesweit liegt Franken mit diesen Werten im Durchschnitt.