Studenten freuen sich über erfolgreiches Volksbegehren

Großes Aufatmen heute bei vielen bayerischen Studenten. Das Volksbegehren gegen die Studiengebühren war ein voller Erfolg. Weit mehr als die benötigten zehn Prozent der Wahlberechtigen haben sich in die Unterschriftenliste eingetragen, um sich gegen die bis zu 500 Euro hohe Semester-Maut auszusprechen.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes trugen sich 1,35 Millionen Menschen in die Unterschriftenlisten ein. Nötig für einen Erfolg des Volksbegehrens gegen Studiengebühren waren 940.000 Unterschriften. Erlangen, Fürth und Nürnberg kamen alle deutlich über die Zehn-Prozent-Marke. Insgesamt sprachen sich 14,4 Prozent aller bayerischen Wahlberechtigten gegen Studiengebühren aus.

Im Sommer oder Herbst folgt demnach ein Volksentscheid, bei dem alle Bayern an die Wahlurne gebeten werden. Tobias Burkert über studentisch-fröhliche Katerstimmung, aber auch die Bedenken, die mit dem Gebührenfall einhergehen.