Studie belegt: Kostenloser ÖPNV trägt nicht zur Verbesserung der Luftqualität bei

Hätte man ein kostenlosen Nahverkehr würden mehr Menschen den ÖPNV nutzen und den eigenen Wagen stehen lassen. Dann wäre die Luft in Deutschlands Städten besser. Klingt ein bisschen nach „Hätte, hätte Fahrradkette“ – aber durchaus logisch. Dementsprechend wurde über die Idee der Bundesregierung reichlich diskutiert – auch in Nürnberg. Allerdings wurde jetzt eine neue Studie veröffentlicht, die belegt: Bessere Luft durch freie Fahrt im Bus – das wird nicht funktionieren.