Sturmtief Nils zieht über Mittelfranken

Das Wetter in Franken zeigt sich einmal mehr von seiner extremen Seite. Zum Wochenstart hat der deutsche Wetterdienst jetzt eine Warnung vor Sturmböen und Dauerregen heraugegeben. Für ganz Bayern. In manchen Teilen, wie zum Beispiel im Nürnberger Land wurde die Warnstufe sogar mit „rot“, also sehr hoch eingestuft. Bereits gestern Nacht hatten sich Orkanböen und Regenschauer angebahnt. In Nürnberg zum Beispiel kippte ein Ampelmast auf einen Gehweg – verletzt wurde Niemand. Und auch in anderen Teilen Frankens sorgte vor allem der Wind für Chaos.