„Tante Emma lebt“ – Erlanger Autor besucht fränkische Krämerläden

Früher gab es sie in jedem Dorf, in jedem Stadtviertel: diese mehr oder weniger großen Läden in denen man alles kaufen konnte, was man für den Alltag so brauchte – von der Semmel über Süßigkeiten bis zur Schuhcreme. Heute aber sind sie selten geworden, die kleinen Krämerlädchen. Hier lockt kein Reichtum, dafür wenig Freizeit und viel Arbeit. Das schreckt ebenso ab, wie die schier übermächtige Konkurrenz durch Discounter und Co. Schade findet das der Schriftsteller Tommie Goerz – und macht mit seinem jüngsten Buch „Tante Emma lebt“ Werbung für 15 solcher kleinen Geschäfte in ganz Franken.