Tatverdächtiger Anneliese Morchutt ausgeliefert

Zweieinhalb Jahre nach dem Raubmord an Anneliese Morchutt ist jetzt einer der mutmaßlichen Täter von Italien ausgeliefert worden. Der 38-Jährige hat dort eine Haftstrafe verbüßt und sitzt nun wegen gemeinschaftlichen Mordes in Untersuchungshaft in Nürnberg. Nach dem zweiten Tatverdächtigen wird noch immer gefahndet. Die Männer sollen im Juni 2013 in die Wohnung der 85-Jährigen eingebrochen sein. Sie fesselten und knebelten die Frau, die qualvoll erstickte. Anschließend flüchteten sie mit Schmuck und Geld als Beute.