Temperatursturz hat den Straßen zu schaffen gemacht: Sör stopft Schlaglöcher im Stadtgebiet Nürnberg

Das Tauwetter ist gefährlich, nicht nur auf Eisflächen, sondern auch auf Frankens Straßen. Stichwort: Schlaglöcher. Der zerstörerische Kreislauf beginnt mit einem winzigen Loch im Asphalt. Tagsüber dringt etwas Tauwasser in die Straßenoberfläche ein, das nachts gefriert. Und weil gefrorenes Wasser sich ausdehnt, wirkt es wie eine kleine Bombe: Es entstehen tiefe und ausgedehnte Krater im Asphalt über die es sich nicht empfiehlt drüber zu fahren. Um Unfälle und Schäden zu vermeiden ist der Servicebetrieb Öffentlicher Raum gerade im Stadtgebiet Nürnberg unterwegs, um die Schlaglöcher zu stopfen.