Teurere Tickets, dafür besseres Angebot nach Ansbach und Bamberg

Der VGN erhöht ab kommenden Jahr wieder die Ticket-Preise. Im Durchschnitt werden Fahrgäste ab Januar 3% mehr für ihr Fahrkarten zahlen müssen. Grund dafür seien zum Beispiel die gestiegenen Personalkosten sowie Modernisierungen der Straßenbahnen und U-Bahnen. Ebenfalls kündigte der Verkehrsbund eine Ausweitung seiner Fahrstrecken an. So soll ab Dezember die S4 über Ansbach weiter bis nach Dombühl fahren und der Pendlerverkehr zwischen Nürnberg und Bamberg durch zusätzliche S-Bahnen entlastet werden.