Tierrettung vor Mähtod: Ehrenamtliche Helfer spüren Rehkitze auf

So wie jedes Jahr zu dieser Zeit steht für Frankens Landwirte die erste Mahd der Wiesen und Felder an. Zeitgleich bedeutet das Lebensgefahr für die Jungen Rehkitze die sich im hohen Gras verstecken. Jedes Jahr sterben bei den Mäharbeiten dadurch zahlreiche Tiere oder werden verletzt. Mit einer Drohne, ausgestattet mit einer Wärmekamera, fliegen ehrenamtliche Helfer die Wiesen ab und spüren die Rehkitze auf, um sie vor dem Mähtod zu bewahren. Eine Rettungsaktion die vielen jungen Tieren das Leben retten kann.