Tourismus Fürth: Es geht wieder aufwärts

Der Tourismus in Fürth nimmt nach der Pandemie endlich wieder an Fahrt auf. Im April gab es ca.11400 Gäste in der Kleeblattstadt.  Knapp 27000 Übernachtungen wurden registriert. Im Landkreis fielen die Zahlen etwas geringer aus: hier waren es etwa 8000 Gäste mit ca.17000 Übernachtungen. Die Zahlen stimmt die Fürther Tourist Info froh, vom Rekordjahr 2019 ist das aber noch weit entfernt. Damals gab es insgesamt knapp über 360.000 Übernachtungen. Wie sich die Zahlen in diesem Jahr noch entwickeln können, ist bisher unklar. Es gibt nämlich noch einige Unsicherheiten, wie zum Beispiel die Zukunft der Messen in Nürnberg: Die Preise für Lebensmittel steigen durch den Ukraine Krieg und es fehle an geeignetem Personal, so die Verantwortlichen bei der Fürther Tourist-Info.