Trinkwasserknappheit in Nürnberg kein Problem

Die Nürnberger Haushalte sind von der Trinkwasserknappheit nicht betroffen. Trotz der konstant heißen Temperaturen stehen laut N-Ergie genügend Ressourcen zur Verfügung. Trotzdem sollten die Nürnberger bewusst mit dem Wasser umgehen. Rund 30 Prozent des täglichen Verbrauchs entfallen zum Beispiel auf die Toilettenspülung – hier kann mit so genannten Spar-Spülkästen der Wasserverbrauch halbiert werden. Und es gibt weitere positive Nachrichten. Das Nürnberger Trinkwasser ist nicht nur reichlich sondern auch qualitativ hochwertig. Es kann also bedenkenlos konsumiert werden.