Trotz der Corona-Krise: Überdurchschnittliche Abitur-Noten in Bayern

Dieses Jahr sind die Abitur-Noten im Freistaat überdurchschnittlich gut ausgefallen. Trotz Corona und Wechselunterricht haben die rund 35.000 Absolventen der bayerischen Gymnasien einen Schnitt von 2,14 erzielt – das ist der bislang beste in Bayern. Aber nicht nur in den Abiturprüfungen, sondern auch in der zweijährigen Qualifikationsphase wurden bessere Leistungen gezeigt. In diesem Jahr haben auch mehr Schülerinnen und Schüler bestanden. Sogar bei der vielumstrittenen Mathematikabiturprüfung lagen die Ergebnisse im Bereich der letzten Jahre.