Türkische und kurdische Demonstrationen in Nürnberg blieben friedlich

Trotz aufgeheizter Stimmung ist es bei den beiden Demonstrationen am Wochenende in Nürnberg friedlich geblieben. Laut Polizei sei alles nach Plan verlaufen. Beim sogenanten Friedensmarsch für die Türkei versammelten sich nach Polizeiangaben etwa 2500 Menschen. Die Teilnehmer wollten gegen jede Form des Terrors, egal ob PKK oder IS demonstrieren. Bei der Gegenkundgebung auf kurdischer Seite gingen rund 450 Menschen auf die Straße.