Turbulenzen bei Air Berlin: So ist die Situation am Nürnberger Airport

Erneut Flugausfälle bei Air Berlin. Mehr als 100 Piloten der insolventen Fluggesellschaft haben sich auch heute wieder krank gemeldet. Die Folge: Etliche gestrichene Flüge und hunderte gestrandete Passagiere an den Flughäfen in Hamburg, Berlin oder Düsseldorf. In Nürnberg halten sich die Auswirkungen des wilden Streiks dagegen in Grenzen. Am Albrecht Dürer Airport wurden heute nur zwei Flüge annulliert. Seit gestern melden sich die Piloten krank, aus Angst um ihren Arbeitsplatz. Am Freitag endet die Frist für Übernahmeangebote der Airline. Bei der Gläubigerversammlung am 21. September soll dann endgültig über die Zukunft von Air Berlin entschieden werden.