U-Haft für 23-jährigen Feuerlöscherwerfer

Eine schwarze Woche liegt hinter dem 1.FC Nürnberg. Sportlich gesehen, verliert der Club zuerst das Derby gegen die Nachbarn aus Fürth, dazu kommt noch das Pokal-Aus in Runde eins. Und auch abseits des Platzes reißen die Negativschlagzeilen nicht ab. Jüngster Eklat. Erst am Samstag sorgen Club-Fans in Würzburg für Ärger. 15 Anhänger des FCN treffen auf etwa 30 Fans der Fortuna Düsseldorf. Die Bilanz: Ein verletzter Polizist und mehrere Festnahmen. Strafrechtlich gesehen durchaus schlimm, im Vergleich zu den Folgen des Feuerlöscherwurfs, jedoch nur eine Kleinigkeit.