Umsatzstarkes Quartal: Healthineers erhöht die Jahresprognose

Das Siemens-Tochterunternehmen Healthineers vermeldet einen Quartalumsatz von 5 Milliarden Euro. Im selben Zeitraum stieg der Gewinn um 46 Prozent auf 395 Millionen Euro an. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Wachstum von 51 Prozent. Die hohe Nachfrage nach Corona-Schnelltests macht das zufriedenstellende Zwischenergebnis möglich. Aufgrund der positiven Tendenz erhöhte der Medizintechnikkonzern zudem seine Jahresprognose. Das Unternehmen rechne im kommenden Quartal trotz dieser Zahlen mit einer deutlichen Abschwächung, da das Geschäft mit Antigen-Schnelltests jetzt seinen Höhepunkt erreicht habe.