Unfall bei Geiselwind – Arbeiter getötet

Bei einer Baustelle auf der A3 bei Geiselwind kam Sonntagmittag ein Arbeiter bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Ein Auto fuhr in das Fahrzeug des Verkehrssicherungsdienstes und erfasste dabei den 63-jährigen Arbeiter, der neben dem Fahrzeug gestanden hatte. Die Verletzungen waren so schwer, dass er noch am Unfallort verstarb. Der 25-jährige Fahrer und seine Beifahrerin wurden bei dem Aufprall schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der rechte Fahrstreifen der A3 war wegen der Rettungs-und Bergungsmaßnahmen gesperrt.