Unfall mit zwei Schwerverletzten bei Ansbach

Schwerer Unfall im Landkreis Ansbach. Am Samstagmorgen fuhr auf der A6 nahe Herrieden ein Sprinter frontal in ein Räumfahrzeug. Dabei wurden insgesamt drei Personen verletzt, der Fahrer des Sprinters schwebt in Lebensgefahr. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist noch unklar. Das Räumfahrzeug war zwischen Herrieden und Aurrach unterwegs um den Seitenstreifen zu räumen, als der Sprinter plötzlich von der Fahrbahn abkam und den Winterdienst frontal rammte.