Unfallstatistik für Bayern wurde veröffentlicht

Die Zahl der Straßenverkehrsunfälle in Bayern ist gestiegen – und zwar um 1,3 Prozent! Das hat das Landesamt für Statistik heute be­kannt gegeben! Bei den rund 410.000 Unfällen kam es überwiegend zu Sachschäden. Die Zahl der Unfälle mit Personenschäden mit leichten bis schweren Verletzungen ist ebenfalls gestiegen. Ins­gesamt sind 2018 über 600 Personen auf bayerischen Straßen zu Tode ge­kommen. In Bezirk Mittelfranken war man ein bisschen vorsichtiger unterwegs, hier ist die Zahl der Verunglückten minimal gesunken. Weitere Infos dazu zeigen wir Ihnen am kommenden Montag.