Unsere Heimat: Schwertkampf

Es sieht zwar martialisch aus, ist aber gar nicht so gefährlich, der historische Schwertkampf. Seit 2007 kann man ihn in Nürnberg lernen und zwar im Verein „Schwert und Bogen“. Für Trainer Andres Fuchs kommt es aber nicht nur auf das Hauen und Stechen an, vielmehr sollen seine Kämpfer ihren Charakter stärken, ganz nach mittelalterlichen Vorbildern. Also nicht nur bloße Show, sondern der Erhalt einer fast vergessenen Kampfkunst.

 

Wer diese Sportart auch einmal ausprobieren möchte, der kann sich auf der Vereinsseite der Kampfkunstschule Schwert und Bogen informieren.