Unwetter in der Region: Wetterdienst warnt weiterhin vor Starkregen

In Franken werden die ersten Auswirkungen des Dauerregens spürbar. Vor allem im Ansbacher Raum sorgte Tief Axel schon für Überflutungen. Und auch in Scheinfeld im Landkreis Neustadt an der Aisch – Bad Windsheim musste die Feuerwehr ausrücken. Hier konnte der Regen nicht mehr abfließen, weil die Gullis noch mit Herbstlaub verstopft waren. Dadurch bildete sich eine 30 Zentimeter hohe Wasserdecke. Die Auswirkungen des Wettertiefs halten sich in der Region damit aber noch in Grenzen. Allerdings warnt der deutsche Wetterdienst auch weiterhin vor Starkregen und Sturmböen.