Unwetter in Mittelfranken: Feuerwehr im Dauereinsatz

Sie gehören zum Sommer genau so dazu wie Sonnenschein und warme Temperaturen – die Rede ist von Hitzegewittern. Der Wetterdienst hatte gestern im Vorfeld bereits entsprechende Warnungen herausgegeben und tatsächlich hat es dann am Nachmittag vielerorts in Franken richtig gekracht und heftig geregnet. Das Unwetter dauerte nur wenige Minuten, ganz im Gegensatz zu den Aufräumarbeiten danach. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz – allein im Stadtgebiet Erlangen mussten die Einsatzkräfte rund 300 Mal ausrücken.