Update Kita-Brand in Grünewaldstraße: Ermittlungen wegen Volksverhetzung laufen

Wenige Wochen nach dem verheerenden Brand in einer Kita in der Nürnberger Grünewaldstraße ermittelt die Polizei nun wegen Volksverhetzung. Anlass dafür sind falsche Gerüchte, die zuletzt in den sozialen Medien verbreitet worden sind. So wurden in einem Video Geflüchtete für das Legen des Feuers verantwortlich gemacht. Wie die Polizei betont, gibt es aber keine Hinweise auf Brandstiftung. Wodurch das Feuer am 9. Mai ausgelöst wurde, ist noch nicht bekannt. Personen sind damals nicht zu Schaden gekommen, doch der 12 Millionen Euro teure Kita-Neubau ist vollständig zerstört worden.