Ursache unbekannt: Brand in Alterlangen

Am Samstagmorgen hat es in einer städtischen Sozialunterkunft im Stadtteil Alterlangen gebrannt. Nach dem Eintreffen von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr ist sofort mit den Löscharbeiten begonnen worden. Insgesamt 14 Personen wurden evakuiert. Drei davon erlitten Verletzungen durch Rauchgas. Sie wurden durch den Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gefahren. Um die bislang unbekannte Brandursache aufzuklären, werden die Ermittlungen durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen fortgeführt. Das Wohnhaus ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Deshalb kümmert sich die Stadt Erlangen um entsprechende Unterkünfte für die Bewohner. Der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich.