Urteil im Feuerlöscherwerfer-Prozess erwartet

Das Urteil im Prozess um den Feuerlöscherwerfer wird für morgen erwartet. Im vergangenen August hatte der damals 23-Jährige FC Nürnberg-Fan einen Feuerlöscher aus einer fahrenden U-Bahn in die Frontscheibe einer aus Fürth entgegen kommenden U-Bahn geworfen. Bei der Attacke wurde die 22- jährige Fahrerin zwar nur leicht verletzt, trotzdem klagte die Staatsanwaltschaft auf versuchten Mord. Im Laufe des Verfahrens waren sich Anklage und Verteidigung uneinig, ob es sich bei dem Angriff um eine vorsätzliche Tat handelte. Im Falle einer Verurteilung wegen versuchten Mordes drohen dem jungen Mann bis zu15 Jahre Haft.