Urteil im NSU-Prozess bringt Angehörigen der Nürnberger Opfer keine Genugtuung

Der schier endlose NSU-Prozess ist zu Ende. Beate Zschäpe, als Mörderin verurteilt, bekommt lebenslänglich. Ihre Helfer und Mitwisser bekommen Haftstrafen bis zu zehn Jahren. Zwar hat die Verteidigung bereits angekündigt, in Revision gehen zu wollen, trotzdem bedeutet das Urteil fast zwei Jahrzehnte nach den ersten Taten einen Schlussstrich. Unter eine der schrecklichsten terroristischen Serien, die Deutschland je erlebt hat. Und die auch Nürnberg auf tragische Art und Weise ins Rampenlicht gerückt hat.