ver. di weitet Streik im Einzel- und Großhandel aus

Den bayernweiten Streik im Einzel- und Großhandel hat die Gewerkschaft ver.di heute morgen ausgeweitet. Seit einer Woche protestieren die Beschäftigten dieser Branchen nun schon. Auch Nürnberg ist betroffen. Vor der Metro versammelten sich Angestellte des Konzerns und machten ihrem Ärger Luft. Grund hierfür ist, dass die letzten Verhandlungen mit den Arbeitgeberverbänden zu keinem Ergebnis geführt haben. Insgesamt sind 600.000 Beschäftigte betroffen. Neben Nürnberg wird auch in sieben weiteren bayerischen Städten gestreikt. Am 8. und 9. Juni werden die Verhandlungen fortgesetzt.