Verdächtiges Päcken in Polizeiinspektion abgestellt

Großeinsatz im Nürnberger Polizeipräsidium. Ein 28 Jahre alter Mann stellte am Samstag Abend ein verdächtiges Paket in der Inspektion Mitte ab. Kurz darauf verschwand er. Die Wache wurde darauf hin sofort abgeriegelt, sogar Sprengstoffexperten des Münchner LKA waren im Einsatz. Diese gaben jedoch bald Entwarnung. In dem Paket befanden sich lediglich zwei Computer. Der Mann stellte sich wenig später selbst der Polizei. Er ist vermutlich geistig verwirrt und wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen. Bisher ist unklar ob er sich an den Kosten für den Einsatz beteiligen muss.