Verkehrssituation in Steiner Ortsdurchfahrt soll verbessert werden

Zur Klärung der Verkehrssituation in der Ortsdurchfahrt in Stein wollen die Städte Nürnberg und Stein sowie der Landkreis Fürth eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Diese soll mögliche Entlastungen der Ortsdurchfahrt Stein sowie der südwestlichen Stadtteile von Nürnberg aufzeigen. Mögliche Maßnahmen, die untersucht werden, sind beispielsweise eine Ortsumgehung, eine Verlängerung der U-Bahn bis Stein oder der Bau einer Seilbahn. Das Gutachten wird rund 300.000 kosten, den Großteil übernimmt das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Rund 20.000 Euro müssen die Auftraggeber selber zahlen. Die Erstellung des Gutachtens wird voraussichtlich zwei Jahre dauern.