Verkehrsunfall-Statistik der Polizei Mittelfranken

Der Straßenverkehr in Mittelfranken ist 2020 deutlich sicherer geworden. Das geht aus der Unfallstatistik der Polizei Mittelfranken hervor. So sank die Anzahl der Verletzten auf 7.500, 51 verloren ihr Leben. So wenige wie nie in den vergangenen Jahren. Insgesamt gab es etwa 45.000 Verkehrsunfälle, das sind 16 Prozent weniger als noch 2019. Hauptunfallursache bleibt weiterhin überhöhte Geschwindigkeit. Der deutliche Zahlenrückgang ist zu großen Teilen auf die eingeschränkte Mobilität wegen der Corona-Pandemie zurückzuführen.