Veronkia Ferres kürt Nürnberg zum Drehort des Jahres

Nürnberg ist noch nicht „totgedreht“ – nur ein Grund weshalb Nürnberg als Drehort des Jahres ausgezeichnet wurde. Platz, Infrastruktur, Ansprechpartner und nicht zuletzt Motive sind die Kriterien für die Auszeichnung. Der Filmförderfonds möchte, dass nicht immer nur das romantische Alpenvorland oder das schicke München über die Mattscheibe flimmern. Nürnberg ist da eine perfekte Alternative und hat sich zu einer beliebten Kulisse gemausert. Das jüngste Beispiel: Der Start des Frankentatorts.