Verschuldung in Bayern: Zahl im Vergleich relativ niedrig

Bayern hat im Vergleich zu anderen Bundesländern die geringste Pro-Kopf-Verschuldung. Mit 2.810 Euro pro Einwohner steht der Freistaat somit sehr gut da, so Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker in einer Pressemitteilung. Durchschnittlich betrugen die Schulden des Bundes laut Statistischen Bundesamt deutschlandweit 16.884 Euro pro Bürger. Trotz der guten bayerischen Zahlen ist der Wert im Vergleich zu vor der Pandemie aber gestiegen. Ende 2019 lag die Schuldenlast pro Kopf noch bei 2.056 Euro.