Verstärkte Gurtkontrollen sollen Unfälle reduzieren

Die mittelfränkischen Polizeidienststellen kontrollieren Autofahrer verstärkt auf Gurtpflicht und Handy am Steuer. In der ersten Jahreshälfte wurden bei Verkehrsunfällen 19 Personen schwer verletzt, weil sie sich nicht angeschnallt hatten, 4 kamen ums Leben. Das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Handynutzung während der Fahrt hat stark zugenommen. Die Polizei hofft mit den vermehrten Kontrollen dem Negativtrend entgegenzuwirken.