VGN und VAG: Mehr Kunden, weniger Schwarzfahrer

Immer weniger Franken fahren schwarz. Im Verkehrsnetz der VAG waren im vergangenen Jahr nur noch 1,5 Prozent der kontrollierten Fahrgäste ohne gültigen Fahrschein unterwegs. Ein weiterer leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr. Laut VAG würden die täglichen, intensiven und EDV-optimierten Kontrollen ihre Wirkung zeigen. Trotzdem liege der verursachte Schaden bei etwa 2 Millionen Euro. Gleichzeitig vermeldet der VGN ein erneutes Plus bei der Anzahl von Fahrgästen von 1,4 Prozent. Während der Zuwachs in Nürnberg mit 3,8 Prozent am deutlichsten ist, ging der Regionalverkehr leichtum 0,5 Prozent zurück.