Vielfalt der Vögel in Bayern nimmt ab

In den bayerischen Gärten wird es stiller: Dem Landesbund für Vogelschutz zufolge nimmt die Zahl und Vielfalt der Vögel im Freistaat ab. Etwa 11.400 Freiwillige haben im Mai an der Zählaktion “Stunde der Gartenvögel” des Verbands teilgenommen und dabei etwa 239.000 Tiere gezählt. Im Durchschnitt sind damit nur noch 28 statt zuvor 30 Vögel pro Grünfläche gesichtet worden. Insbesondere die Zahl der insektenfressenden Vogelarten geht seit Jahren zurück.