Vier Spiele, eine Niederlage – die SpVgg Greuther Fürth steckt mitten in den Vorbereitungen gegen Dresden

Vier Spiele und davon nur eine Niederlage. Das ist die bisherige Bilanz von Kleeblatttrainer Stefan Leitl. Und gerade diese eine Niederlage wurmt den Coach gewaltig. Denn eine vermeintliche Fehlentscheidung des Schiris brachte Fürth um einen Punkterfolg. Aber das ist jetzt vorbei. Und der Blick ist nur auf Dresden gerichtet. Dynamo ist am Sonntag zu Gast im Ronhof und dieses Spiel soll den Auftakt bilden zu einer erfolgreichen Restsaison – denn schließlich sind es nur noch 10 Partien bis zum Saisonende. Und diese möchte Fürth so erfolgreich wie möglich gestalten.