Vogel-Aktion: „Stunde der Wintervögel“

Was fliegt noch so umher in unseren Gärten? Das gilt es nun mit der Aktion „Stunde der Wintervögel“ herauszufinden. Der Bund Naturschutz und der Landesverband für Vogelschutz rufen jedes Jahr dazu auf eine Stunde lang zu beobachten und zu zählen. Die vergangenen Jahre zeigen: es werden immer weniger Vögel gesichtet. 2018 wurden durschnittlich pro Kopf 34 Vögel gemeldet, 2011 waren es noch 42. Ganz vorne mit dabei ist die Kohlmeise gefolgt vom Haus- und Feldsperrling. Noch bis Sonntag läuft die Aktion. Jeder kann in seinem Garten oder im nahegelegenen Park mitmachen und das Ergebnis dem Vogelschutz weitergeben.