Vom Plastik-Becher zum Bein-Ersatz: Forscher entwickelt neue Prothesen

Ein aktuelles Projekt an der Nürnberger Uni klingt fast zu gut, um wahr zu sein: Passgenaue Prothesen – zum Beispiel für Menschen mit Behinderungen oder Kriegsopfer – und das für kleines Geld! Möglich machen könnten das modernste 3D-Drucker. Aber damit nicht genug: Die Idee der Wissenschaftler bekommt obendrein sogar noch das Prädikat „Besonders umweltfreundlich“, hat Kollege Martin Bühner festgestellt.