Von Hardrock bis Klassik: Im Wildpark werden Tiere mit Musik beschallt

Ohne Besucher wirken Tiergärten und Wildparks zurzeit fast wie ausgestorben. Doch durch die Stille, die aktuell in den Parks herrscht, können sich auch die Verhaltensmuster der Wildtiere verändern. So werden sie ohne die gewohnten Geräusche schnell wieder scheu. In Oberfranken hatte ein Wildpark jetzt eine ganz besondere Idee. Jeden Tag von 8 bis 18 Uhr gibt‘s für die tierischen Bewohner Musik auf die Ohren und da ist für jeden Geschmack was dabei.