Vorsicht vor falschen Straßenkreuzer-Verkäufern

Eine Warnung geht aktuell vom Sozialmagazin Straßenkreuzer aus. Immer mehr Beschwerden erreichen derzeit die Redaktion, dass Verkäufer mit Hilfe der Straßenkreuzer-Hefte Spenden für vermeintlich wohltätige Zwecke erbetteln. Durch erfundene Lügengeschichten werden Passanten stark unter Druck gesetzt, um ihnen eine Spende zu entlocken. Das Magazin distanziert sich von diesen Personen und weist daraufhin, dass echte Straßenkreuzer-Verkäufer niemals in dieser Art und Weise auf Passanten zugehen würden.