Vorzeitiger Trainerwechsel beim HCE: Brack ersetzt Eyjolfsson

Es hat einfach nicht mehr gepasst. Der Riss zwischen Mannschaft und Trainer war nicht mehr zu kitten. Die Folge die sofortige Trennung von Adalsteinn Eyjolfsson. Ausschlaggebend war aber nicht nur die letzte unschöne Auswärtspleite zum Auftakt in Leipzig. Erlangen hat auf das erheblich gestörte Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer reagiert, das mehr und mehr Einfluss auf das Leistungsvermögen des Teams zu nehmen schien, so der sportliche Leiter Kevin Schmidt. Bis Sommer steht jetzt der 66-Jährige Rolf Brack in der Verantwortung. Danach übernimmt planmäßig Michael Haaß das Traineramt beim HC Erlangen.