Warnstreik in Franken`s Kitas

Bis auf wenige Ausnahmen haben Erzieher und die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch Kitas in Mittelfranken bestreikt. Der Schwerpunkt lag, wie auch schon bei den vergangenen Warnstreiks, auf Nürnberg. 112 von 140 städtischen Einrichtungen blieben zu. Grund: Die kommunalen Arbeitgeber lehnen eine bessere Bezahlung für Erzieher ab. Der Streik heute könnte der Anfang einer ganzen Serie werden. Verdi fordert rund 10 Prozent mehr Lohn. Die nächsten Tarifgespräche sind für Donnerstag geplant. Für den 20. April wurden bereits erneute Streiks angekündigt.