Was passiert mit dem Nürnberger Fernsehturm?

1977 wurde der Baustein für eines der prägendsten Bauwerke Nürnbergs gesetzt. Der Nürnberger Fernsehturm galt bei seiner Inbetriebnahme als größtes Gebäude Bayerns. Die Gestaltung der Turmkanzel lehnte sich in ihrer Form an die von Peter Henlein hergestellte Taschenuhr dem „Nürnberger Ei“ an. Sie bot Platz für bis zu 250 Personen, die mit sechs Metern pro Sekunde in den 292 Meter hohen Turm befördert wurden. Das war vor über 20 Jahren. Seit 1992 hat kein Besucher mehr einen Fuß in die Kanzel gesetzt. Dabei vermissen die Franken vor allem eines…